Lieblingskleid

An Silvester haben wir eine gute Freundin von mir am Bahnhof Rosenheim abgeholt. Und weil ich pünktlich da war (ja, auch das kommt vor), hatte ich Zeit, im Zeitschriftenladen zu stöbern. Dabei fiel mir das Heft „Fibre Mood“ in die Hände. Es sind überwiegend sehr moderne Sachen darin, aber ein Kleid hat es mir sofort angetan, ähnelt es sehr einem Schnitt eines meiner Lieblingskleider. Es heißt Kamille.

Wirklich toll finde ich, dass das Modell an zwei Frauen verschiedener Kleidergrößen gezeigt ist. Links trägt es ein Modell in Größe 36 mit 177 cm Größe und rechts trägt es ein Modell in Größe 46 mit 178 cm Größe.

Warum es relativ lustig ist, dass ich jetzt diesen Schnitt gefunden habe, erzähle ich euch morgen in einem neuen Blogartikel. Das war auch der Grund, warum ich tatäschlich mit dem Kauf dieses Heftes (mit 12,50 € ja nicht direkt ein Schnäppchen) drei Tage gewartet habe, bis wir meine Freundin wieder zum Bahnhof Rosenheim gebracht haben.

HoseOnline

Ich habe es getan: Ich habe einen mir bisher unbekannten Shop für Kleidung ausprobiert, nämlich HoseOnline.

Die Ware kam schnell und überraschend wenig verpackt gut bei mir an:

Dass mir nun die Hose zu klein ist, ist definitiv nicht das Verschulden der Firma, irgendwie habe ich mich da wohl im Dschungel der Jeans-Größen vergaloppiert. Ich werde also gleich auch noch ertesten, wie das Umtauschen in diesem Online-Laden funktioniert.

Sehr gut passt mir aber der bestellte Pullover der Marke Cecil:

Farblich passt er prima zum Zickzackschal, den ich gerade aus Schoppel-Zauberbällen stricke. Die Handtasche von Baldinini passt jedenfalls farblich auch ideal.

Fazit: Eine riesige Auswahl an Bekleidung, insbesondere an Hosen, ein schneller Service und wenig umweltbelastendes Verpackungsmaterial, so mag ich Online-Shoppen. Eine klare Empfehlung für diesen Shop.

#HoseOnline