Studio Yarn heißt jetzt „Made in Germany“

„Die Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken“ Konfuzius

Über Studio Yarn habe ich ja schon häufiger berichtet und auch mehrere Projekte daraus gestrickt.

Tichiro hat auch schon ein Stück daraus gestrickt und festgestellt, dass es die Marke nicht mehr zu geben scheint. Letztes Jahr auf der h+h cologne boten sie ihre Garne ja unter dem Label myboshi an und seit diesem Jahr firmieren sie unter „Made in Germany“ ohne myboshi davor. Die Produkt- und Farbpalette ist aber weitestgehend die gleiche geblieben und ich bin wirklich am zweifeln, ob nur ein neues Label der richtige Weg zum Erfolg sein wird.
Made-in-Germany

Die verstrickte Dienstagsfrage

Heute fragt das Wollschaf:

Heute ist Herbstanfang, die Tage werden kürzer und kälter und wer nicht sowieso schon ganzjährig die Nadeln schwingt, bekommt jetzt richtig Lust auf’s Stricken.
Was sind Deine Herbst-Strickpläne, welche Projekte stehen in den nächsten Wochen und Monaten auf Deiner todo-Liste?
Oder lässt Du Dich einfach treiben und strickst, was Dir gerade über den Weg läuft?

Na, da lasse ich euch doch gern an meinen ambitionierten Strickplänen teilhaben und habe gleich mal direkt am Kaffeetisch in der Früh neben der Zeitungslektüre ein paar Fotos geschossen:

Noch nicht fertig ist dieser Sommerpullover:
h+h-Pullover

Zeitgleich stricke ich passend zu der Jahreszeit einen kuscheligen Poncho aus der Studio Yarn Danubio:
Danubio-Poncho
Sobald der Poncho fertig ist, bekommt ihr eine kostenlose Anleitung dafür.

Und last but not least tüftel ich gerade an einem neuen Muster für die Strickjacke, die ich für meinen Schnäppchen-Rock benötige:
passendes-Lila-001

Und weil ja immerhin in zwei von drei Projekten Lila die Hauptfarbe ist, nehme ich mit diesem Beitrag auch bei der Aktion #buntes2014 – Lila im September teil.




Lila im September

Bereits hier habe ich von meinem Caritas-Besuch berichtet. Das war aber nicht das einzige, was ich dort gekauft habe, sondern auch dieses wunderbare Outfit hat den Besitzer gewechselt:

Caritas-Lila

Rock: Basler, 3,00 €
Bluse: Anne L., 3,50 €
das farblich passende Garn für eine Strickjacke dazu finden: unbezahlbar

Caritas-Lila-01

Ich hatte euch das Garn schon mal im Blog vorgestellt. Es ist pflegeleicht, kuschelweich und hat eine beeindruckende Farbpalette:

basicmerino01
Übrigens könnt Ihr in meinem Shop auch alle Garne nach Farben sortiert anzeigen lassen.

Und damit ist die Farbe Lila für den Monat September eingeläutet und dieser Beitrag ist dabei bei Iney Meyroses Aktion #buntes2014 – Lila im September.

Lila bzw. Violett ist auch Thema in der Sabrina:
sabrina-10-2014-Titel

sabrina-10-2014-Violett

Studio Yarn

Gestern war ich mit einer Freundin bei Studio Yarn, damit ich mir direkt vor Ort ein Bild der Produktion machen konnte und wir wollte besprechen, welche Wollen ich zum Wollfest Hamburg mitnehmen werde. Bereits seit dem Frühjahr kooperieren wir miteinander.

Ganz in der Nähe der Produktionsstätte ist ein Exotenhändler, so dass man ein bisschen Sommerfeeling bekommt, selbst bei dem derzeit schlechten Wetter:
Studio-Yarn-20140826-Exoten

Und auch dieses romantische Motiv befindet sich dort in der Nähe:
Studio-Yarn-20140826-Rose

Aber wir waren ja nicht auf Motivsuche, sondern kamen wegen der Wolle:
Studio-Yarn-20140826-Wolle

Studio-Yarn-20140826-Wolle1

Carlos Lopez, der Chef, hat uns viel gezeigt und erklärt, man merkt ihm an, dass er (Achtung Kalauer:) mit jeder Faser seines Körpers hinter jeder Faser seiner Wolle steht.
Studio-Yarn-20140826-Carlos1

Studio-Yarn-20140826-Carlos

Natürlich waren wir auch noch im Ausstellungsraum, in dem auch Werksverkäufe stattfinden. Dort gibt es neben den Garnen sogar aus diesen Garnen gefertige Kleidungsstücke zu kaufen. Studio Yarn Garne lassen sich nicht nur verstricken, sondern ergeben auf gewebt ein wunderbares Bild und eine beeindrucktende Haptik.
Studio-Yarn-20140826-Ausstellung

Studio-Yarn-20140826-Ausstellung1

Bereits auf dem Wollfestival Köln konnte man Kleidungsstücke aus Studio Yarn Wolle betrachten:
Studio-Yarn-Wollfestival-Köln

Eine ganz reizende Idee finde ich übrigens, simple Tuchnadeln * passend zu umhäkeln:
Studio-Yarn-Wollfestival-Köln-Tuchnadel

Carlos und Gabi, vielen Dank für den wunderbaren Aufenthalt bei Euch.

Ich habe nun einen großen Karton voller feinster Garne von Studio Yarn im Auto stehen und werde diese Auswahl mit nach Hamburg bringen, damit auch ihr diese neuartigen Garne „erleben“ könnt. Und für das Wollfest Regensburg haben Carlos und ich uns eine Überraschung ausgedacht.

Anschließend waren wir noch im Werksverkauf von Coats und ich habe dort ein recyceltes Baumwollgarn und eine Biowolle mitgenommen, die ich ausführlich testen werde. Besteht sie den Test, wird sie wohl in mein Sortiment in meinem Laden aufgenommen werden.




Wolllust

Mit dem März hat metereologisch der Frühling begonnen und im Frühling nähern sich nicht nur die Weibchen und Männchen der Tierwelt, sondern auch bei den Menschen wird wieder mehr geflirtet und sich näher gekommen.

Wie gefällt euch mein neuer Werbebanner dazu?

Wolllust

Strickpüppchen

Für alle, die dieses Jahr Wollreste verabeiten wollen oder Sorgenpüppchen stricken möchten, hier eine Anleitung:

Strickpüppchen1

Strickpüppchen2

Strickpüppchen3

Noch schöner werden sie, wenn sie die Mützen extra gestrickt bekommen, man kann sie ja dennoch am Kopf hinten mit ein paar Stichen fixieren.

So sehen einige dieser gestrickten Gesellen aus:
IMAG0269_BURST002_1

IMAG0294_BURST002_1

IMAG0258_BURST002

Rechtschreibung

Dieser Beitrag vom Strickforum machte mich darauf aufmerksam, dass einige wohl häckeln statt häkeln schreiben. Den im Beitrag gegebenen Tipp, Google zu befragen, finde ich gut, dennoch möchte ich darauf hinweisen, wie man solche sprachlichen Unsicherheiten manchmal auch lösen kann:

Häkeln kommt von Haken, denn eine Häkelnadel ist letztlich ein Haken.

Käme Häkeln vom Hacken

würde man es auch mit ck schreiben.

Wenn ich mir aber andererseits die Suchergebnisse von Google so ansehe, wenn man „Hacken“ eingibt, ist das hier vielleicht doch vergebliche Liebesmüh:
Google-hacken

Vorteil eines Nachteils

Wenn man krank ist und Schmerzen hat, ist das auf jeden Fall ein Nachteil. Wenn man aber von einer Freundin mit leckerem Essen verwöhnt wird, ist das ein Vorteil. Seht mal, wie ich bekocht wurde:

Tomate Mozarella Blsamiko Basilikum
Tomate Mozarella Blsamiko Basilikum
Schollenfilet mit Butterkartoffeln
Schollenfilet mit Butterkartoffeln

unser Sommerfest

Vergangenen Samstag war es wieder so weit, unser Sommerfest hat stattgefunden. Hier ein paar Eindrücke:

Zusammengewürfelte Tische

Sommerfest Vorbereitungen
Sommerfest Vorbereitungen

Essen hält Leib und Seele zusammen

Sommerfest Gyros und Holzfällersteak
Sommerfest Gyros und Holzfällersteak

Sommerfest Salat und Gemüsereis
Sommerfest Salat und Gemüsereis

Die Waschmaschinen-Feuertonnen-Trommel

Sommerfest Feuertonne
Sommerfest Feuertonne

Kerzenschein gegen Dunkelheit

Sommerfest Kerzenschein
Sommerfest Kerzenschein

Und spät in der Nacht gibts dann sogar Feuergeister

Sommerfest Feuergeist
Sommerfest Feuergeist

Schön war es, vielen Dank, liebe Gäste!

nun kann Weihnachten fast kommen, …

… denn alle Adventskalendersocken sind fertig, meiner Freundin sei Dank!

Dieser hier wird die Nr. 24 werden, denn ein goldener Faden bringt ihn zum Glänzen.

Endgültig fertig gestellt ist der Adventskalender aber natürlich erst, wenn auch die Befestigung und die Numerierung fertig sind.