Liebes Tagebuch

ich habe eine schlechte Nacht hinter mir.

22:00 Uhr ins Bett gegangen
22:12 Uhr eingeschlafen
22:14 Uhr die Katze rief vom Balkon aus, sie wollte rein. Also bin ich aufgestanden und habe sie reingelassen.
22:16 Uhr bis 22:53 Uhr die Katze ist auf der Rattantruhe herumgehüpft, von den Geräuschen konnte ich nicht einschlafen
22:54 Uhr Ruhe
22:56 Uhr ich bin eingeschlafen
01:30 Uhr die Kazte hat mich geweckt, weil sie wieder raus wollte
01:32 Uhr wieder eingeschlafen
02:48 Uhr Katzengeschrei vom Balkon lässt mich senkrecht federnd im Bett sitzen
02:49 Uhr die Höhe der Tierarztrechnung von den Blessuren des letzten Kampfes vor Augen springe ich aus dem Bett, renne halbnackt auf den Balkon und rette unsere Katze. Die andere Katze flüchtet, als ich mich der Kampfarena nähere. Frau Huber lässt sich willig auf den Arm nehmen und ins Haus tragen. Ich habe das Gefühl, dass sie mir dankbar ist und fühle mich müde, aber gut.

Katze Frau Huber
Katze Frau Huber

Fotokunst

Ich habe festgestellt, dass mir die Blogs am meisten Spaß machen, die (nahezu) jeden Tag Neuigkeiten bringen, die mich inspirieren. Also werde ich versuchen, mich an meinen eigenen Ansprüchen zu messen.

Heute einfach eine Impression zum Wegträumen:

London bei Sonnenuntergang
London bei Sonnenuntergang

Schnittmusterverlosung bei Amberlight

Bei amberlights Blog gibt es ein wunderschönes Schnittmuster für ein Mädchen zu gewinnen. Und da ich gerade ein ganz niedliches Mädchen bestricke, dessen Mama so gerne auch nähen lernen würde, nehme ich an der Verlosung teil und hoffe, mit diesem Schnittmuster der Mama eine Freude zu machen, vielleicht nähen wir das Kleidchen dann gemeinsam für ihre Tochter.

Schnittmuster bei amberlight

Also drückt uns mal die Daumen, dass wir dieses Schnittmuster gewinnen!

Wilhelma Stuttgart

Vergangenen Sonntag nutzen wir es aus, dass wir noch keinen Hund haben und besuchten die Wilhelma in Stuttgart, da sind Hunde nämlich verboten. Dafür ist aber Fotografieren erlaubt, hier ein paar unserer Eindrücke:

Sneaker-Socken

Auf vielfachen Wunsch eines einzelnen Herren sind aus der Wollmeisen Twin-Wolle „Birkenrinde“ noch Sneaker-Socken entstanden.

Und das kommt dabei raus, wenn man den Herrn des Hauses selber modeln lässt:

Sneaker Socken Wollmeise Birkenrinde
Sneaker Socken Wollmeise Birkenrinde
Sneaker Socken Wollmeise Birkenrinde und Katze Frau Huber
Sneaker Socken Wollmeise Birkenrinde und Katze Frau Huber

Die Katze heißt Frau Huber, Vorname Grantl 😉

Schief ist schön II

So, hier nun das Ergebnis meines zweiten Versuches von „Schief ist schön“. Diesmal habe ich die Konstruktion schon verändert, so dass im Rücken keine Naht mehr ist und es sind die Farben Himbeere, Pitahaya und Wasabi von Wollmeise.

Schief ist schön II Vorderansicht Wollmeise Himbeere Pitahaya Wasabi
Schief ist schön II Vorderansicht Wollmeise Himbeere Pitahaya Wasabi
Schief ist schön II Hinteransicht Wollmeise Himbeere Pitahaya Wasabi
Schief ist schön II Hinteransicht Wollmeise Himbeere Pitahaya Wasabi

Da diese Form viel besser passt, als Schief ist schön I, werde ich die Nr. 1 wieder ribbeln und ein zweites Mal stricken.

Schief ist schön

Erst einmal wünsche ich allen Leser(inne)n meines Blogs frohe Ostern.

Korkus mit Biene
Korkus mit Biene

Die Tunika „Lizard“ aus der Verena Frühjahr 2012, nachgestrickt aus Wollmeise-Wolle in den Farben „Türkise Markise“, „Himbeere“ und „Hoochie Mama“ ist fertig:

Tunika Schief ist schön Tragefoto
Tunika Schief ist schön Tragefoto
Tunika-Vorderansicht
Tunika-Vorderansicht
Tunika-Rückenansicht
Tunika-Rückenansicht

Die Merino-Wolle hat mehr beim Waschen nachgegeben, als die vorher gemachte Maschneprobe vermuten ließ, daher ist sie nun ein bisschen groß geworden. Aber ich arbeite schon an einer zweiten, modeifizierten Tunika.

12 Socken Projekt – 2012/04

Heute ist der 1. April, also steht auch fest, welche Muster für die April-Socken vorgeschlagen wurden.

Zur Auswahl standen „Paper Moon Socks“ oder „Toe-Up-Socken“, also Socken, die bei der Spitze begonnen werden. Davon bin ich kein Freund, also werden es die Paper Moon Socks. In der Anleitung werden die zwar auch Toe-Up gestrickt, aber ich bin flexibel und stricke sie einfach von oben.

Und ich werde die hangefärbte Opal-Wolle Rosenbeet verarbeiten:

Oder doch lieber die Wollmeise Twin „Himbeere“?