Waltrauds Rüschen

Das zweite von mir selbst gestrickte Tuch nach meiner Anleitung „Rüschen“ ist fertig, es heißt „Waltrauds Rüschen“ und ist aus 245 Gramm Wollmeise 100% Merino Superwash, Färbung „Paul“ entstanden.

Waltrauds Rueschen ganz
Waltrauds Rueschen ganz
Waltrauds Rueschen
Waltrauds Rueschen
Wollmeise 100% Merino Superwash "Paul" als Zeenas Rueschen
Wollmeise 100% Merino Superwash "Paul" als Zeenas Rueschen
Waltrauds Rueschen Tragefoto
Waltrauds Rueschen Tragefoto

12 Socken Projekt – 2012/03

Heute ist der 1. März, also steht auch fest, welche Muster für die März-Socken vorgeschlagen wurden.

Zur Auswahl standen „Mojos“ oder „Schafpaten-Socken“. Da ich immer schon fand, dass Mojos sehr seltsam aussehen, habe ich mich für die Schafpaten-Socken entschieden. Und die werde ich aus der Wollmeisen-Sockenwolle (Twin) in der Färbung „Birkenrinde“ stricken.

Wollmeise Twin "Birkenrinde"
Wollmeise Twin "Birkenrinde"

Möbius

August Ferdinand Möbius war ein deutscher Matehmatiker und der „Erfinder“ des Möbiusbandes. Nun mag das mathematisch interessant sein, aber es lässt sich auch stricktechnisch verwerten, wie sowieso Stricken immer auch etwas mit Mathematik und Geometrie zu tun hat.

Alpi’s Strickbuch hat sich mit dieser Technik auseinandergesetzt und eine hervorragende Arbeitsanleitung verfasst.

Hier nun die ersten Ergebnisse dieser Konstruktion:

Moebius 1 am Hals
Moebius 1

Ich habe 100 Maschen angeschlagen und erst kraus rechts und später das Perlmuster gestrickt.

Und hier ein Tragefoto:

Moebius 1 am Hals
Moebius 1 am Hals

Und dies ist der zweite Moebiuschal, zweieinhalb mal so viele Maschen wie beim ersten, um genau zu sein 248 Maschen, damit es mit dem Muster 2 re 2 li ausgeht:

Moebiusschal 2
Moebiusschal 2

Hitchhiker

Der Kälte der vergangenen Tage wege entwickele ich mich zur Schnellstrickerin. Für die große Tochter habe ich einen Hitchhiker aus einem Strang Wollmeise Twin, Färbung Klapperstorch Unglücksrabe, gestrickt.

Hitchhiker
Hitchhiker
Hitchhiker Detail
Hitchhiker Detail

Noch ein Pulli

Heute nun wurde er abgelichtet, bis gestern musste er noch trocknen – der „Musterpulli in Creme“ aus dem Heft

Sabrina vom Oktober 2010

Der Pulli wurde in einer anderen Farbe und mit einem anderen Garn gestrickt und zu allem Überfluss hatte ich nicht genug Garn, also musste er 3/4-Ärmel bekommen. Und ich habe die Ärmel gleich mit angestrickt, ich bin einfach kein Freund von genähten Stricknähten, weil ich dafür zu ungenau arbeite.

Wie auch immer, hier das Ergebnis, vielleicht folgt eines Tages ein Foto, wie ich das Stück trage. Der Kommentar des besten Mannes war jedenfalls: Das sieht gut aus – richtig gut.

Zopfpulli blau
Zopfpulli blau

Und hier geht es zu den versprochenen Tragefotos

Stinos Nr. 10 und Adventskalender

Für alle, die es noch nicht wissen, Stinos ist die Abkürzung für „stinknormale Socken“. Also Socken ohne besonderes Muster. Und da ist soeben mein 10. Paar fertig geworden. Die Wolle ist von Drachenwolle und trägt den zum Träumen verleitenden Namen „Südseetiger“. Gestrickt habe ich sie für den besten Mann der Welt

Und es wurde ein weiterer kleiner Socke für den Sockenadventskalender fertig, Socke Nr. 3:

das hier sind die Nummern 1 und 2: