Möbius

August Ferdinand Möbius war ein deutscher Matehmatiker und der „Erfinder“ des Möbiusbandes. Nun mag das mathematisch interessant sein, aber es lässt sich auch stricktechnisch verwerten, wie sowieso Stricken immer auch etwas mit Mathematik und Geometrie zu tun hat.

Alpi’s Strickbuch hat sich mit dieser Technik auseinandergesetzt und eine hervorragende Arbeitsanleitung verfasst.

Hier nun die ersten Ergebnisse dieser Konstruktion:

Moebius 1 am Hals
Moebius 1

Ich habe 100 Maschen angeschlagen und erst kraus rechts und später das Perlmuster gestrickt.

Und hier ein Tragefoto:

Moebius 1 am Hals
Moebius 1 am Hals

Und dies ist der zweite Moebiuschal, zweieinhalb mal so viele Maschen wie beim ersten, um genau zu sein 248 Maschen, damit es mit dem Muster 2 re 2 li ausgeht:

Moebiusschal 2
Moebiusschal 2

Hitchhiker

Der Kälte der vergangenen Tage wege entwickele ich mich zur Schnellstrickerin. Für die große Tochter habe ich einen Hitchhiker aus einem Strang Wollmeise Twin, Färbung Klapperstorch Unglücksrabe, gestrickt.

Hitchhiker
Hitchhiker
Hitchhiker Detail
Hitchhiker Detail

Noch ein Pulli

Heute nun wurde er abgelichtet, bis gestern musste er noch trocknen – der „Musterpulli in Creme“ aus dem Heft

Sabrina vom Oktober 2010

Der Pulli wurde in einer anderen Farbe und mit einem anderen Garn gestrickt und zu allem Überfluss hatte ich nicht genug Garn, also musste er 3/4-Ärmel bekommen. Und ich habe die Ärmel gleich mit angestrickt, ich bin einfach kein Freund von genähten Stricknähten, weil ich dafür zu ungenau arbeite.

Wie auch immer, hier das Ergebnis, vielleicht folgt eines Tages ein Foto, wie ich das Stück trage. Der Kommentar des besten Mannes war jedenfalls: Das sieht gut aus – richtig gut.

Zopfpulli blau
Zopfpulli blau

Und hier geht es zu den versprochenen Tragefotos

Stinos Nr. 10 und Adventskalender

Für alle, die es noch nicht wissen, Stinos ist die Abkürzung für „stinknormale Socken“. Also Socken ohne besonderes Muster. Und da ist soeben mein 10. Paar fertig geworden. Die Wolle ist von Drachenwolle und trägt den zum Träumen verleitenden Namen „Südseetiger“. Gestrickt habe ich sie für den besten Mann der Welt

Und es wurde ein weiterer kleiner Socke für den Sockenadventskalender fertig, Socke Nr. 3:

das hier sind die Nummern 1 und 2:

12 Socken Projekt – 2012/02

Nun ist auch schon die Planung für die Februar-Socken abgeschlossen, es werden die Socken von Drops Design 130-18 „Gestrickte DROPS Socken mit Zöpfen“, deren Anleitung in dem Link kostenlos für jeden zur Verfügung steht.

Prompt hat auch schon jemand einen Fehler entdeckt:

Achtung Auf der Dropsanleitung auf deutsch gibt es einen Druckfehler:
Unter “Erklärung zum Diagramm” steht neben dem untersten Symbol
= 1 M. auf eine Zopfnadel hinter die Arbeit legen, 1 li., 1 re. von der Hilfsnadel
auf der englischen Seite steht dort aber
= slip 1 st on cable needle in front of piece, P 1, K 1 from cable needle
Das englische ist richtig. Das heisst, die Zopfnadel vor die Arbeit legen.

Auf jeden Fall werde ich diese Socken mit dieser schönen Wolle hier stricken:

Alternativ wäre auch noch das Muster Jeck von Regina Satta zur Auswahl gestanden.

Zeenas Rüschen

Es ist vollbracht, mein erstes eigenes Design ist fertig und die Anleitung dazu ist geschrieben, schön ausführlich, damit sie auch für Anfänger(innen) geeignet ist. Hier ist das gute Stück, Zeenas Rüschen:

Zeenas Rueschen - Zeenas Ruffles

Es ist aus feiner Merino-Wolle von der Wollmeise in Pfaffenhofen. Die Anleitung dafür findet Ihr hier.

Keltischer Knoten – oder wie teste ich Stricken in Double-Face-Technik

Doubleface-Technik ist eine Stricktechnik, bei der mit zwei Farben gestrickt wird und die Rückseite invertiert zur Forderseite wird. Sie wird auch als Doppelstrick bezeichnet. Ich wollte das unbedingt einmal ausprobieren und nun ist der Prototyp endlich fertig.

 

Es dauert natürlich wesentlich länger, in dieser Stricktechnik zu arbeiten, dafür ist das Gestrick aber auch dicker. Vielleicht wage ich mich doch einmal an eine große Jacke.

Bei diesem Kissen habe ich die Rückseite auch so genäht, dass sie von beiden Seiten einen schönen Kontrast zum Gestrick abgibt.

Das Zählmuster für dieses Motiv könnt ihr hier kaufen.