The Knitter Deutschland Ausgabe 27/2016 Teil 1

Alles ist komisch, solange es einem anderen passiert. Will Rogers

Die aktuelle Ausgabe von „The Knitter Deutschland“ zeigt einige interssante Modelle.

image

Das erste Modell ist der Pulloer Thirlmere von Sarah Hatton, gestrickt aus Patons Merino Extrafine Aran. Dank der in jedem The-Knitter-Heft vorhandenen Doppelseite „Alternativgarne“ hat man auch auf einen Blick acht verschiedene, in Deutschland leicht erhältliche Garne der Firmen Austermann, Debbie Bliss, ggh, Katia, Lana Grossa, Lang Yarns, Onine und Schoppel zur Auswahl.

image

Zurück zu dem Pullover: Das Muster finde ich wirklich ansprechend, allein die Passform erinnert leider ein bisschen an Müllsack.

image

Weiter geht’s mit dem Modell Cardigan Alderney von Martin Storey, gefertigt aus Rowan – alpaca colour Marble* und Rowan – alpaca colour Iron*. Dieses Garn ist in Deutschland leicht erhältlich, aber auch hier werden sechs weitere Alternativen angeboten. Mir bisher völlig unbekannt ist die Marke Mirasol Wolle Sulka Nina*, bei der als Bemerkung steht „Der Verkauf fördert ein soziales Projekt in Peru.“ Auf die Schnelle konnte ich nichts weiter darüber im Netz finden, aber ich bleibe dran und mache mich schlau, was daran tatsächlich wahr ist. Die Jacke würde sich in ihrem Muster durchaus auch als Doubeface-Projekt umsetzen lassen.

image

Das nächste Design ist der Pullover Loire von Bergère de France, dem Garnhersteller. Verwendet wird Bergere de France Eclair*, ein Mischgarn aus 74% Polyacryl, 14% Mohair 9% Wolle und 3% Lurex, eine wie ich finde sehr – ähm – exzentrische Mischung. Ich persönlich finde, dass irgendetwas mit Lurex nicht zu diesem Pullover passt, aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

image

Selbst für diesen Pullover werden drei Ersatzgarne vorgeschlagen, allerdings allesamt ohne Lurex.

Als nächstes gibt es eine wunderschöne Übersicht über die Stricktrends dieses Jahr, die auf der h+h 2016 vorgestellt wuren:

image

Das nächste Modell hat zwei verschiedene Varianten, es ist die Tunika Failaise von Louisa Harding, natürlich gestrickt aus ihrem eigenen Garn Louisa Harding Trenzar*. Es gibt die Tunika in Langform (ich verbinde ja mit Tunika mehr Weite)

image

oder als Kurzform (da passt jetzt der Begriff Tunika noch weniger, wie ich finde)

image

Dann gibt es den Schulterwärmer Averil von Deborah Helmke. Die sieht auf dem Foto, das die Rückansicht zeigt, sehr merkwürdig aus. Mir fällt dazu am ehesten das Stichwort Witwenbuckel ein, tut mir leid. Gestrickt ist sie aus einem Rowan-Garn, als Ersatz kommt hier auch noch Garn von Filatura die Crosa neben weiteren Garnen in Betracht.

image

Das folgende Modell ist mein persönliches Highlight und war der Grund für den Kauf dieses Heftes. Es ist der Cardigan Høsten von Eline Oftedal, gefertigt aus Juniper Moon Farm Findley DK. Auch hier werden mehrere Alternativen vorgeschlagen, diesmal ist auch etwas von Schachenmayr dabei.

image

Damit der Beitrag nicht zu lange wird, mache ich hier mal eine Pause, Teil 2 folgt in Kürze.

Mord und Stricken

Ohme Freunde würde sich niemand zu leben wünschen, auch wenn er sämtliche andere Güter besäße. Aristoteles

Eingeweihte wissen, dass ich neben dem Stricken auch noch ein starkes Interesse an habe. Und natürlich gehörte es da für mich zum Pflichtprogram, das Buch Kainegg: Ein ziemlich kriminelles Heimatbuch zu lesen.

Und selbst da kommt das Stricken vor:

Sie hatte Strickzeug mitgebracht, mal sehe, ob sie es noch konnte. Dass sie einst in Geschichte, Erdkunde, Mathe und Physik nicht eingeschlafen war, hatte sie allein der Tatsache zu verdanken, dass sie einen Pulli nach dem anderen für kalte Winter hergestellt hatte.

Aus eigener Erfahrung würde ich vermuten, dass der Autor in etwa in meinem Alter sein müsste, denn genau so war das damals in der Schule, Mite der 80er Jahre. So sahen dann unter Umständen die Ergebnisse dieser Aktionen aus:

Pullover 1990
Pullover 1990

Und so könnten Strickwerke der Hinterkaifecker ausgesehen haben:

Aufgenommen im Freilichtmuseum Glennleitn
Aufgenommen im Freilichtmuseum Glennleitn

Science Fiction und Tradition

Haben wir gewonnen? Verrückter Wissenschaftler aus den Filmen „Independence Day“

Im Kino läuft gerade „Independence Day: Wiederkehr“, den ich angesehen habe. Und was soll ich euch sagen, neben vielen wahnsinnig gut gemachten Effekten spielt tatsächlich eine alte, unspekakuläre Technik eine wichtige Rolle in diesem Film, nämlich das Stricken:

Independence day wiederkehr

Und auch in der Zukunft gibt es die gleichen Probleme wie bereits jetzt, denn der auf dem Bild sichtbare Schal (aus so kratziger Wolle gestrickt, dass es den Wissenschaftler gleich aus dem Koma geholt hat) hätte eigentlich ein Pullover werden sollen 😀

Urlaubsideen

So notwendig wie Freundschaft ist nichts im Leben. Aristoteles

Urlaub in Deutschland

Sie sind noch immer unschlüssig, wohin es diesen Sommer gehen soll? Dieser Urlaubs-Guide soll Ihnen dabei helfen, herauszufinden, wohin man dieses Jahr am besten reisen kann. In Deutschland gibt es unzählige Orte, an denen man die Natur genießen, Partys erleben oder einen unterhaltsamen Abend in einem Kasino verbringen kann.

 

Aktive Erholung

Eine der besten Dinge an ländlichen Gebieten in Deutschland ist, dass man dort vielen verschiedenen Outdoor-Aktivitäten, wie Wandern und Radfahren, nachgehen kann. Eine der besten Routen für Wanderer ist der König-Ludwig-Weg; dies war die Lieblingswanderstrecke des berühmten Königs. Sie können den atemberaubenden Ausblick auf die bayerische Berglandschaft, die schimmernden Bäche und die charmanten Siedlungen auf dem Weg zu Schloss Neuschwanstein genießen. Wenn Ihnen dieses Reiseziel zusagt, können Sie die Wanderung entweder selbst planen oder sich einer der vielen geführten Touren anschließen, auf denen Sie mehr über die Geschichte der Region erfahren. Oder Sie lassen sich mit dem Schiff bequem über den Chiemsee zur Insel Herrenchiemsee bringen und genießen dort eines der Märchenschlösser.

Chiemsee

Sporturlaub

Sollten Sie und Ihre Freunde verreisen, um große Sportevents und legendäre Stadien zu erleben, gibt es in Deutschland diverse Möglichkeiten. Einer der beeindruckendsten Schauplätze ist wohl das Olympiastadion in Berlin, das 1936 für die Olympischen Spiele erbaut und 2004 renoviert wurde. Es ist das größte Stadion Deutschlands und wird für viele internationale Fußballspiele genutzt. Und da es sich in der Hauptstadt befindet, gibt es auch anschließend noch viel zu sehen. Wenn Sie ein Spiel im Stadion erleben, bietet es sich an, sich bei Betway die aktuellen Quoten anzusehen und eine Sportwette abzuschließen. Dies können Sie ganz bequem im Café oder Restaurant tun, während Sie lokale Spezialitäten genießen. Auch die Allianzarena ist einen Besuch wert.

 

Kultururlaub

Für alle Kunst- und Geschichtsfans bietet sich dank der vielen Museen und Galerien in Deutschland auch ein Kultururlaub an. Das Alte Museum Berlin zeigt eine beeindruckende Sammlung von griechischen, römischen und etruskischen Artefakten. Auf der Museumsinsel können Sie stundenlang damit verbringen, ein Museum nach dem anderen zu besuchen und lokale und internationale Geschichte zu erleben.

 

Familienurlaub

Für einen unvergesslichen Kurztrip mit der Familie empfiehlt es sich, das Phantasialand zu besuchen, da waren wir erst in diesem Jahr und fahren im September nochmal hin. Kinder und jung gebliebene Erwachsene können Fahrten auf Achterbahnen und Wildwasserbahnen erleben sowie Live-Shows besuchen. Das im Vergnügungspark gelegene Vier-Sterne-Hotel Ling Bao hat ausgezeichnete Bewertungen und verfügt über Zimmer mit kindgerechter Einrichtung. Sollten Sie sich allerdings eher für Kultur interessieren, gibt es auch hier viele Optionen für die ganze Familie. Deutschland hat viele historische Schauplätze mit Schlössern und kinderfreundlichen Museen. Besuchen Sie das Schloss von König Ludwig II von Bayern, dessen Leidenschaft für außergewöhnliche Architektur Besucher aus aller Welt beeindruckt.

 

Fotobuchtest

Die Hoffnung ist das einzige Gut, das allen Menschen gemein ist. Thales von Milet

Heute ist es soweit, mein Enkelsohn ist ein Jahr alt. Und als Überraschung wollte ich ein Fotobuch mit den Fotos des ersten Lebensjahres zusammenstellen. Da kam es mir gerade recht, dass saal-digital.de auf der Suche nach Testern für ihre Fotobücher war. Meine bisherigen Fotobücher habe ich alle bei Fujidirekt erstellen lassen.

Ich entschied mich für ein Fotobuch 19 x 19 cm mit 54 Seiten, Cover glänzend und unwattiert, reguläre Kosten 43,95 € plus 3,95 € Verpackung. Um diese Infos zu erhalten, muss man bei Saal-digital erst mal die Software herunterladen. Bei Fuji direkt benötigt man zwar auch eine Software, allerdings kann man schon online im Netz die Preise ansehen. Dort kostet ein 20 x 20 cm großes Buch mit gleicher Seitenzahl und ähnlicher Ausstattung regulär 52,45 € plus 3,99 € Versand. Der Punkt geht also eindeutig an #saaldigital.

Nun zur Qualität: Das Fotobuch kam sehr gut verpackt an:
image

Zusätzlich war das Fotobuch in Folie verpackt:
image
Ob das nun so sein muss, weiß ich wirklich nicht, aus umweltschutzgründen finde ich, könnte man gut darauf verzichten. Aber wer weiß, wo die Bücher gedruckt werden, vielleicht ist das ein Schutz, wenn sie in großer Anzahl aus einem Land geliefert werden, in dem billiger gedruckt werden kann.

Das Fotobuch selber hat eine hervorragende Haptik. Im Gegensatz zu den anderen Fotobüchern ist bei diesem Fotobuch auch die Innenseiten des Umschlags mit Fotos bedruckt, man kann also bei gleicher Seitenzahl mehr Fotos unterbringen.

Von der Bindung her ist für mich als Laie zumindest optisch und praktisch kein Unterschied feststellbar:
20160702_0452

Hier einige Eindrücke der vorgefertigten Designvorschläge:
20160702_0457

20160702_0458

20160702_0456

Und auch das randlose Drucken eines Fotos über zwei Seiten ist technisch einwandfrei umgesetzt:
20160702_0454

Fazit:
Die Fotobücher von Saal-Digital sind qualitativ hochwertig und preislich eben nicht ganz oben angesiedelt, also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

#saaldigital @SaalDigital

Thumb-up

Bücher sind der Frauen bester Freund

Von allen Welten, die der Mensch erschaffen hat, ist die der Bücher die Gewaltigste. Heinrich Heine

image

Vor Kurzem gab es auf Facebook einen Kettenbrief, bei dem man von gänzlich unbekannten oder auch von bekannten Menschen ein Buch geschenkt bekommen sollte. Bekommen habe ich insgesamt 6 Bücher, manche anonym, andere von sich bekennenden Menschen. Aber ich werde hier keine Namen nennen, euch nur mal die Titel vorstellen:

Auf die Weise ist für genügend Lesestoff während des Sommerurlaubs gesorgt. Natürlich werde ich hier meine Meinung über diese Bücher kund tun. Bis dahin bleibt mir gewogen. Das mit aufs Bild gerutschte Buch „Freude durch Stress“ ist eine Leihgabe einer Freundin, aber auch darüber berichte ich gerne, wenn ich es gelesen habe.

Flachsmarkt Burg Linn in Krefeld

Mach Spindel und Rocken bereit, und Gott wird dir Flachs senden. Quelle: aus England

Heute haben wir den Flachsmarkt Burg Linn in Krefeld besucht und neben der Darstellung vieler mittelalterlicher Handwerkskünste waren natürlich auch die Wollverarbeitung vertreten. Ein paar Eindrücke dieses Marktes habe ich hier für euch zusammen gestellt:

IMG_3136

IMG_3148

20160516201356-f65696c5-me

Hier noch eine Darstellung meiner Person – mal gut gelaunt, mal launisch 😉
IMG_3137

Anschließend haben wir noch einen Auslfug ins Gasometer Oberhausen zur Ausstellung „Wunder der Natur“ gemacht. Dort gibt es wirklich faszinierende Naturfotografien zu sehen.
IMG_3154

9. Leipziger Wolle-Fest und Stoffmesse

„Nur ein Herz kann Herzen gewinnen“ Julius Langbein

Vergangenen Samstag war es wieder so weit, das Leipziger Wolle-Fest und Stoffmesse eröffnete seine Pforten, wieder in der Glashalle des Messezentrums Leipzig. Ich hatte ja kolportiert, dass es mit der Wollbranche bergab gehen wird, aber die Erfahrung hat mich nun eines besseren belehrt.

Qee (Quod erat expectandum.)Der Markt stagniert nicht nur, er ist im freien Fall. Das Wollfestival Köln fällt auch…

Posted by Zeena Sabine Meckl Coaching und Consulting on Donnerstag, 24. März 2016

Bei strahlendem Sonnenschein öffnete die Messe pünktlich um 10 Uhr seine Pforten. Und was soll ich sagen, es füllte sich schneller, als erwartet, um 12 Uhr war die Halle rappelvoll.
12920319_1192097090802744_1655184082508906201_n

Wolleverliebt

Auf jeden Fall beeindruckt hat mich diese Haarfarbe – Haare sind ja eigentlich auch nur Wolle, oder?
20160402_115345

Beeindruckend war auch diese Handtasche einer russischen Künstlerin (wer die genauen Informationen haben möchte, kann mir gern eine Mail schicken, ich gebe dann die Kontaktdaten weiter):
Filztasche

Ansonsten lebt das Event wie alle Events dieser Branche von Farbe und Haptik (Erfühlen).
Filzlinge

Filzhüte

Spinnfasern

Röschen

Patchworkstoffe

Das klappt aber nicht nur bei Wolligem oder Stoffigem:
Tonanhänger

Farbverlaufsgarne sind der Renner schlechthin, es schießen auch immer mehr Anbieter dieser Gefachten Garne aus dem Boden:
Leipziger-Wollfest-Wettbewerb2

Leipziger-Wollfest-Wettbewerb1

Praktisch angesichts der steigenden Temperaturen bei strahlendem Sonnenschein unter dem Glasdach der Halle erwies sich dieses Shirt, mit dem die Trägerin natürlich dennoch vollkommen perfekt gekleidet war:
Strickpullover

Selbst ich, als anerkannter Frostköddel habe mich nur im Shirt in der Mittagszeit dem ersten Sonnenbad hingegeben:
Sonnenbad

Ein langes Gespräch mit Hotsocks, das wir führten, während wir diesen Karton begutachteten
handgefärbt
überzeugte mich, doch dem Wunsch vieler Kundinnen nachzukommen und wieder zu färben. Ab nächstes Jahr werde ich wieder hangefärbte Wolle anbieten, bis dahin ist aber noch viel zu tun.

Erinnerungen

„Das Herz ist ein Gut, das man nicht verkaufen oder kaufen, sondern nur verschenken kann.“ Gustave Flaubert

Neulich, ich saß in einem Konzert, das wunderschön war, gleichzeitig gingen mir aber sorgende Gedanken bezüglich meiner Mutter durch den Kopf. Ich persönlich fand es schwierig, mich richtig zu entspannen. Dann fiel mir aber auf, dass es in der Erinnerung an schöne Momente keine Rolle mehr spielt, ob und wenn ja, welche Sorgen uns während dieses Erlebnisses auch plagten. Erinnerungen an besondere Momente unseres Lebens sind sorgenfrei, zumindest nach einer entsprechend langen Zeit, denn die damaligen Probleme sind längst gelöst oder inzwischen unwichtig geworden.

Vor wenigen Tagen stieß ich nun im Netz auf dieses Video dieser beeindruckend charismatischen Frau:

Und siehe da, sie hat eine Erklärung dafür. Anscheinend speichert die linke Gehirnhälfte ja Erinnerungen ab, die es mit der rechten Gehirnhälfte erlebt, erfühlt, ersehen und / oder erhört hat. Da die rechte Gehirnhälfte gar nicht dazu da ist, über vergangenes zu reflektieren und zukünftiges zu befürchten oder zu ersehnen, ist das dann auch in der abgespeicherten Erinnerung nicht mehr vorhanden. Was uns aber den Genuß der ungetrübten momentanen Freude verdirbt, ist eben diese linke Gehirnhälfte, die in Worten den Bogen von der Gegenwart zur Vergangenheit und zur Zukunft spannt.

Mit diesem Wissen fällt es mir vielleicht in Zukunft leichter, zu genießen. Ich werde trainieren, der linken Gehirnhälfte öfter mal Freizeit zu verschaffen. Sie soll sich ausruhen.

Gehirn

Mich würde jetzt interessieren, was die linke Gehirnhälfte von Tieren so macht. Und ob die linke Gehirnhälfte bei einem Säugling später entwickelt wird als die rechte? Bilden sich am Ende nur Synapsen in der linken Gehirnhälfte, denn die rechte ist bei der Geburt schon ausreichend entwickelt? Wirklich schade, dass ich zu alt für eine neue wissenschaftliche Karriere bin.