The Knitter Deutschland 37/2018

Bereits im Beitrag Adventskalender habe ich berichtet, dass ich mir The Knitter Deutschland gekauft habe.

Im Gegensatz zur Verena Stricken 06/18 hat sie mich wesentlich mehr überzeugt.

Dieser Pullover hier beispielsweise ist sehr schön und trägt vermutlich nicht so sehr auf wie der vom Titelbild:

Strickkleider werden auch wieder modern (und auf rot springe ich fast immer an):

Bei Strickkleid muss ich gleich an dieses Foto hier denken, entstanden 1988:

Und rot mochte ich damals auch schon

Schade, dass ich damals meine fertigen Stricksachen nicht fotografiert habe, das sind die einzigen beiden Fotos von selbstgestricktem von mir.

Wie auch immer, weiter geht es mit dem Heft.

Diese Stola hat mich irgendwie an Maschenzauber von Tine Solheim

Es gibt ein wunderschönes Accessoire-Set in Fair Isle Technik, und der Cowl wird zweiseitig gestrickt, aber nicht in Double-Face-Technik

Letzte Woche waren wir beim Inder essen und zum Entrée gab es dort indisches Fladenbrot mit drei verschiedenen Saucen. Und beim Betrachten dieser beiden Strickstücke wurde ich prompt an die Farbzusammenstellung dieser drei indischen Saucen erinnert.

Ganz schrecklich, weil wie aus den 80ern, finde ich diesen Pullover hier

So, das wars von der Strickfront, allerdings habe ich noch zwei „Knit the cat“s, die ich euch bald vorstellen werde.

Aber zunächst geht es im nächsten Artikel um Gmundener Keramik, da waren wir heute nämlich auch. Und wir waren bei einem Specksteinofensetzer aus Österreich, darüber werde ich aber in dem entsprechenden Hausbaublog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.