Wollmarkt Vaterstetten 2017

Dieses Wochenende war es wieder so weit, der Wollmarkt Vaterstetten hatte seine Reitstalltore geöffnet.

Es gab mehr Aussteller als in den vergangenen Jahren, zumindest hatte ich diesen subjektiven Eindruck. Aber, auch subjektiv, weniger Aussteller mit Strickwolle. Egal, macht euch selber ein Bild davon:

Noch nie aufgefallen, aber wohl schon immer mit dabei, ist diese Dame mit Bildern aus Wolle:

Zünftige Musik gab es auch:

Spinner unter sich:

Der Spruch ist toll:

Für solche Sitzkissen für die Küche werde ich jetzt sparen, sie werden in einer WfB gefertigt.

Natürliche Herbstdeko:

Meine Freundin schenkte mir diese Freundschaftsschnecke:

Und last but not least hat dieser Strang noch den Besitzer gewechselt, aus ihm werde ich den Seashell von Nicolor stricken.

Und da ich ja nach wie vor der Meinung bin, dass zu viel handgestricktes in der Kleidung die Schönheit der einzelnen Teile nicht genügend herausstreicht, kann ich mir ja hier bequem einen passenden herbstlichen Strickpullover heraussuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.