Hylidae-Fasern

Ganz neu auf der h + h Cologne 2015 wurde erstmals die fertig gesponnene Faser des Hylidae der Öffentlichkeit vorgestellt. Es gelang mir sogar, ein winziges Stück dieses edlen Garnes zu ergattern, hier ein Foto davon:

Salientia

Wie man sieht, ist es ein äußerst dünner Faden, der aber in seinen Eigenschaften denen der Seide von der Seidespinnerraupe in nichts nachsteht. Es ist ähnlich reißfest, verfilzt auch nicht, hat aber dennoch die weiche Flauschigkeit von Wolle, die Seidengarnen fehlt.

Die artgerechte Haltung dieser Tiere sowie die schonende Gewinnung der Fasern ist der Firma Lunartas souverän gelungen, bereits Ende Mai soll die Faser in den Handel kommen. Wer detaillierte Informationen möchte, sieht am besten gleich auf der Website des Herstellers nach, dort wird viel über diese Neuartigkeit erklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.